Logo

Telefon: 03679 - 700 265

Widerspruch

Erste Maßnahme gegen den ablehnenden Bescheid ist der Widerspruch. Achten Sie auf die Rechtsbehelfsbelehrung am Ende des Bescheides. Die Frist beträgt einen Monat ab Zugang des Bescheides bei Ihnen. Sie müssen dafür sorgen, dass der Widerspruch rechtzeitig bei der Rentenversicherung eingeht und im Zweifel dafür den Nachweis führen. Haben Sie die Frist versäumt, stellen Sie einen Überprüfungsantrag. Der Widerspruch muss nicht begründet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.