Logo

Telefon: 03679 - 700 265

Klage

War der Widerspruch erfolglos, wird Klage zum Sozialgericht erhoben. Welches zuständig ist, entnehmen Sie der Rechtsbehelfsbelehrung am Ende des Widerspruchsbescheides. Halten Sie die Klagefrist von einem Monat ein. Sie beginnt mit dem Zugang des Widerspruchsbescheides bei Ihnen. Fügen Sie der Klage den Bescheid und den Widerspruchsbescheid in Kopie bei. Begründen müssen Sie die Klage nicht. Das Gericht muss den Sachverhalt von Amts wegen ermitteln. Das die Klage ohne Begründung nicht weit führt, können Sie sich vorstellen. Haben Sie die Klagefrist versäumt, stellen Sie einen Überprüfungsantrag bei der Rentenversicherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.